Diese Internetpräsenz wurde mit Cascading Style Sheets (CSS) gemäß den Empfehlungen des W3C (World Wide Web Consortium, www.w3c.org) formatiert. Sie benutzen einen ältere Browser (z.B. Netscape 4.x) der CSS nicht oder nicht korrekt interpretiert. Sie können trotzdem alle Texte lesen und die Navigation benutzen. Sie sollten, wenn möglich, einen aktuellen Browser installieren.

1. Brot & Spiele Cup - Fußballturnier für Flüchtlinge mit mehr als 150 Teilnehmern

„Grillen, Musik und Fußball für einen guten Zweck!“ – unter diesem Motto trafen sich am 25. Juli mehr als 150 Fußballerinnen und Fußballer im Jahnsportpark, um den 1. Brot & Spiele Cup auszutragen.

Insgesamt 16 Teams waren der Einladung des Brot & Spiele e.V. und des Fanprojektes Berlin gefolgt, ein Fußballturnier zugunsten in Berlin lebender Flüchtlinge zu veranstalten. Neben Mannschaften von verschiedenen Berliner Vereinen, Firmen und sonstigen Institutionen nahmen 5 Mannschaften von Flüchtlingsgruppen teil. In den 38 Spielen des Turniers standen, neben allem sportlichen Ehrgeiz, vor allem die gute Laune und das Kennenlernen im Vordergrund.

Im Finale konnte sich die Mannschaft der Bundestagsfraktion der Grünen „Grüne Tulpe“ gegen die Flüchtlingsmannschaft „FC Utopia Berlin“ im Elfmeterschießen durchsetzen und so verdient den Wanderpokal des in Berlin lebenden Künstlers David Lotherington in den Abendhimmel strecken.

Zusätzlich zum Turnier konnten die Zuschauer auf dem Turniergelände ein Foto-Ausstellung der Berliner Fotokünstler Matthias Staudinger & Belek Wunderlich über die Schicksale von Flüchtlingen sehen.

Die am Turniertag eingespielten Einnahmen in Höhe von 1.000 Euro gingen an den Verein „Champions ohne Grenzen e.V.“, der sich über den Fußball für eine gelungene Integration von Flüchtlingen einsetzt.

Die Fotos hat alle Andi Weiland www.andiweiland.de gemacht. Mehr Fotos gibt es auf den Facebook-Seiten von 11mm - dem internationalen Fußballfilmfestival - organisiert von Brot & Spiele.

Fußballturnier für Flüchtlinge

„Grillen, Musik und Fußball für einen guten Zweck!“

Unter diesem Motto treten am 25. Juli in Berlin 16 Mannschaften zum „1. Brot & Spiele Cup“ an. Das Teilnehmerfeld ist bunt gemischt und das ein oder andere bekannte Gesicht darf erwartet werden. So haben sich Teams von Twitter Deutschland, von RTL, dem Fußballkultur-Magazin 11Freunde, Streetfootballworld, der Deutschen Welle, der deutschen Künstler-Nationalmannschaft und dem Musiklabel Universal angekündigt.

Das Besondere: Gespielt wird mit und gegen Mannschaften von Flüchtlingen und alle Erlöse aus dem Turnier kommen dem Berliner Verein „Champions ohne Grenzen e.V.“ zugute, der sich mit Fußball für eine gelungene Integration von Flüchtlingen einsetzt.

Gespielt wird im Jahnsportpark in Prenzlauer Berg. Und für alle, die keine Lust auf Fußballspielen oder -gucken haben, gibt es am Turniertag mit Unterstützung des Berliner Fanprojekts im Haus der Fußballkulturen Sportspiele, Fußballfilme und gutes Essen.

Wer Lust hat mitzuspielen oder zu helfen, meldet sich unter: info@brot-und-spiele.com

Veranstaltungsort & -termin:

Haus der Fußballkulturen, Cantianstraße 25, 10437 Berlin

Samstag, 25.Juli 2015, ab 10.00 Uhr

Kontakt:

Sebastian Geiseler-Bonse (Sprecher Brot & Spiele e.V.)

info@brot-und-spiele.com

Veranstalter:

Der Verein „Brot & Spiele e.V.“ ist ein Treffpunkt von Sport- und Kulturbegeisterten, welche die Beschäftigung mit dem Sport im Allgemeinen und mit dem Fußball im Besonderen als ein im besten Sinne aufregendes Miteinander verstehen.

Egal ob Theater, Lesung, Diskussion oder Film – in Berlin und in ganz Deutschland sind besondere sport- und fußballkulturelle Veranstaltungen eng mit dem Namen Brot & Spiele e.V. verbunden.

Unterstützt wird der „1.Brot & Spiele Cup“ vom Fanprojekt Berlin.

www.fanprojekt-berlin.de

Brot und Spiele e.V. – ein Rückblick auf die Veranstaltungen im Jahr 2012

Im März des Jahres veranstaltete der Verein zum neunten Mal das Internationale Fußballfilmfestival „11mm” und zum sechsten Mal den Kurzfilmwettbewerb „11mm shortkicks”.

Neben der hohen Qualität der Dokumentar – und Spielfilme, die 2012 im Vorfeld der Fußballeuropameisterschaft den Schwerpunkt „Fußball in Osteuropa” hatten, ragten die Weltpremiere des WM-Videotagebuchs von Sepp Maier, das erste offizielle internationale Kinder-, Jugend- und Schulfußballfilmfestival, die Ausstellung „Der Ball des Anstoßes” von Kirill Golovchenko und die 11mm shortkicks-Gala heraus.

Erneut wurde der bisherige Publikumsrekord gebrochen, über 4.000 Zuschauer besuchten die rund 50 Filmvorstellungen. www.11-mm.de

Mit der Unterstützung der Robert Bosch Stiftung ging es dann Ende Mai und Mitte Juni für 11mm zum ersten Mal auf Europatour. In Breslau/Polen und in Charkiw/Ukraine wurden jeweils viertägige Fußballfilmfestivals initiiert und erfolgreich ausgeführt. Darüber hinaus war der Verein zum dritten Mal zu Gast beim CineFoot Filmfestival in Rio de Janeiro, er war mit einer eigenen Filmreihe im „11 Freunde EM Quartier” in Berlin präsent, beim Filmfestival im schwedischen Umea und dem FICTS Sportfilmfestival in Mailand sowie bei der zentralen Fußballkulturveranstaltung auf der Frankfurter Buchmesse und bei der Gala der Deutschen Akademie für Fußballkultur vertreten.

Brot und Spiele e.V. organisierte für die Voll- und Fördermitgliedern eine dreitägige Klausurtagung auf einem Ferienhof in Mecklenburg, eine Jahresfeier im neu errichteten Haus der Fußballkulturen des Fanprojekts der Sportjugend Berlin und für alle Vereinsmitglieder einen Besuch beim Weltmeisterschaftsqualifikationsspiel Deutschland gegen Schweden im Berliner Olympiastadion.

Eine vom Verein herausgegebene Publikation entstand mit dem „1. Fußballfilmkanon für Schülerinnen und Schüler”.

Brot und Spiele e.V. setzte auch im Jahr 2012 das „Freie Spielen” mit einem regelmäßigen Wochentermin auf dem Cantianplatz in Prenzlauer Berg fort. Hier wurden in den Frühlings-, Sommer- und Herbstmonaten Tischtennis, Speedminton, Kubb, Indiaca, Boule und Flagfootball gespielt. Der zweite regelmäßige Termin findet jeden Freitag in einer Schulsporthalle statt, im Schnitt nehmen eineinhalb Dutzend Freizeitkicker teil.